40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Gold: Pattsituation hält an

19.05.2014 – 13:15 Uhr: An den Rohstoffmärkten, vor allem bei den Edelmetallen, gibt es aus charttechnischer Sicht nicht viel zu berichten.

Der Goldpreis hält sich weiterhin in einer trendlosen Marktphase auf. Eine nachhaltige Besserung ist nicht in Sicht.

Die Notierungen des gelben Edelmetalls sind weiterhin in einer Preisspanne gefangen. Diese wird nach oben durch die Widerstandslinie bei 1.335 USD gedeckelt. Nach unten schützt die waagerechte Trendlinie bei 1.267/1.276 USD vor Kursverlusten.

Aber auch der gewichtete 40-Wochen-Durchschnitt signalisiert eine Seitwärtsbewegung. Die Glättungslinie verläuft momentan unverändert flach. Mal liegt der Goldpreis darüber, mal darunter. Der Indikatoren-Mix aus MACD, Momentun, RSI und Williams %R auf Monatsbasis hält sich auf der Seite der Bären auf. Dies spricht nicht gerade für deutlich steigende Notierungen.

Vor diesem Hintergrund könnte es eher in Richtung der unteren Begrenzung bei 1.267/1.276 USD gehen. Darunter wären die im Juni und Dezember 2013 markierten Verlaufstiefs bei 1.180/1.187 USD das Ziel.

DEM_Goldchart19052014
Abb.: Gold-Wochenchart / Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.