40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Gold verliert weiter an Glanz

16.10.2013 - 17:00: Der Glanz des wertvollen Edelmetalls verblasst zunehmend. Seit September 2011 befindet sich der Goldpreis in einer bis zum heutigen Tag intakten Abwärtsbewegung.

Zeichen einer baldigen Trendwende sind zurzeit nicht auszumachen. Vielmehr besteht die Gefahr eines weiteren Preisrückgangs.

Innerhalb des übergeordneten mittelfristigen Abwärtstrendkanals hält sich das Edelmetall seit August 2013 in einem kurzfristigen abwärts gerichteten Trendkanal auf. Bislang scheiterten jegliche Versuche, diese charttechnische Begrenzung nach oben zu verlassen.  Aber auch der fallende gewichtete 20-Tage-Durchschnitt stellte sich mehrmals als nicht überwindbarer Widerstand heraus.

Trotz der zurzeit nicht allzu rosigen Aussichten könnte es kurzfristig zu einer Gegenbewegung kommen. Dabei spielt vor allem die horizontale Unterstützungszone bei 1.267/1.275 USD je Feinunze eine wichtige Rolle. Dieser Bereich konnte in den vergangenen Handelstagen verteidigt werden. Allerdings könnte eine technische Gegenbewegung nur recht moderat ausfallen. Bereits bei aktuell 1.297 USD wartet der erwähnte 20-Tage-Durchschnitt, an dem sich die Bullen schon öfter die Zähne ausgebissen haben. Der nächste Widerstand, in Form der oberen Trendlinie des Abwärtstrendkanals bei 1.305 USD, könnte der Erholung bereits ein jähes Ende setzen.

Die Mehrheit der  Indikatoren hält sich momentan auf der Seite der Bären auf. Die Nachfrageseite hat somit das Nachsehen. Rutschen die Notierungen unter die genannte waagerechte Schiebezone, könnte es weiter gen Süden bis zur unteren Trendlinie des kurzfritigen Abwärtstrends bei aktuell 1.218 USD gehen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Wodurch wird der Rohstoff-Markt angetrieben?

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.Rohstoffe erklärt

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.