CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

DAX Prognose: Was passiert bei Eroberung von 13.500 Punkten?

Auf die anfänglich positiven Reaktionen der US-Arbeitsmarktdaten war am Freitagnachmittag rasch Ernüchterung gefolgt. Gelingt die Eroberung von 13.500 Punkten?

DAX Rückblick: Arbeitsmarktdaten konnten nur kurz beflügeln

Auf die anfänglich positiven Reaktionen der US-Arbeitsmarktdaten war am Freitagnachmittag rasch Ernüchterung gefolgt. Diese waren zwar mit 1,371 Millionen neu geschaffenen Stellen ausgefallen wie erwartet, doch angesichts eines Abverkaufs an der Wallstreet, waren Anleger in Deckung gegangen.

Der DAX ging bei 12.842 Punkten aus dem Handel und damit 215 Punkte oder 1,65 Prozent niedriger versus dem Vortag. Bereits am Donnerstag zwang der jüngste Schwächeanfall an den US-Techbörsen auch den Leitindex hierzulande in die Knie. Das zuletzt noch mit allen Mitteln verteidigte Wochenplus sollte am Freitag dann endgültig kaputt gemacht werden.

DAX: „Wie gewonnen, so zerronnen“

Wie gewonnen, so zerronnen. Nach der jüngsten Euphorie über den historischen Strategieschwenk der Fed und der Aussicht auf langfristig billiges Geld, fielen die Kursgewinne in der zweiten Wochenhälfte förmlich in sich zusammen. Auch wenn aus fundamentaler Sicht die Beschäftigungsdaten aus den USA positiv zu werten sind, blieb gerade vor dem Wochenende der Griff zum Kassenhebel das verlockendere Mittel. Die zuletzt heiß gelaufenen US-Techbörsen und die daraus resultierenden Gewinnmitnahmen machten offenbar auch vor Europas Börsen keinen Halt.

DAX heute

Nachdem der DAX am Freitag mit 12.842 Punkten deutlich unter der 13.000er-Marke geschlossen hatte, könnte sich der Leitindex am Montag zunächst wieder Richtung der psychologischen Marke bewegen. Auch vorbörslich hatten die Vorzeichen bereits auf einen positiven Start hingedeutet.

DAX Chart

DAX: Welche Reaktion zeigt der DAX auf den Einbruch an den Tech-Börsen?

Für den Markt stellt sich gerade zu Wochenanfang die Frage, ob der jüngste Gewinneinbruch an der Wallstreet und die daraus resultierende Katerstimmung für neuen Heißhunger auf Anteilsscheine in einer überhitzten Börsenphase sorgt. Der heutige "Labour Day" in den USA dürfte Marktteilnehmern gerade recht kommen. So verlängert sich die Bedenkzeit über besagte Fragestellung, was den Schnäppchenjägern kräftig in die Karten spielen dürfte.

EZB im Fokus

Übergeordnet dürfte die Aussicht auf weiterhin viel billiges Geld die Anleger aber an die Märkte locken. Diese Aussicht könnte die EZB am kommenden Donnerstag bekräftigen. Ein Strategieschwenk nach dem Vorbild der Fed wäre aber womöglich noch zu früh. Die Investoren dürften jedoch die Sitzung auf mögliche Hinweise in Sachen Signale auf eine Strategieänderung abklopfen.

DAX Prognose: Kann das Allzeithoch von rund 13.800 Punkten herhalten?

Vor dem Hintergrund der anstehenden US-Wahlen, einer weiterhin zu erwartenden Flut an billigem Geld durch die EZB und FED und einer potenziellen verbundenen Jahresendrally, dürften Anteilsscheine angesichts mangelnder Anlagealternativen verlockend bleiben.

Auch technischer Sicht gilt es nun rasch die mentale Marke von 13.000 Zählern zu erobern. Folgerichtig könnte bei einer nachhaltigen Eroberung dann das Level von 13.500 Punkten in Betrag gezogen werden. Auch wenn das Allzeithoch von rund 13.800 Punkten schon bald wieder in Reichweite geraten könnte, bleibt die Gefahr von Rücksetzern sehr hoch. Solange auch die schwelenden Sorgen rund um die Corona-Pandemie nicht vom Tisch sind, sollten sich Anleger nicht zu sehr in Sicherheit wiegen.

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.