CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

DAX heute – 13.315-Punkte-Marke fest im Blick

Die Anleger blenden zum wiederholten Mal trotz steigender Infektionszahlen die Corona-Krise aus. In der jüngsten Vergangenheit folgte prompt die Ernüchterung. Heute dürfte der DAX erst einmal weiter gen Norden marschieren.

COVID-19 spielt keine Rolle

Hierzulande steigende die Infektionszahlen weiter an. Das Robert Koch-Institut hat heute am Montag 2.467 Fälle gemeldet. Im Vergleich zur Vorwoche sind dies 1.000 Neuinfektionen mehr. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stieg die Zahl in Europa am Freitag über die Marke von 100.000. Dennoch findet das Coronavirus an den Finanzmärkten im Augenblick kaum Beachtung. Weitaus interessanter könnte die in den USA diese Woche beginnende Berichtssaison sein.

Vorbörslich sehen wir den DAX bei 13.125 Punkten, rund 0,7% über dem Schlusskurs der Vorwoche.

Wochenausblick

In dieser Woche stehen hierzulande die ZEW-Konjunkturerwartungen für Oktober an. In den USA könnten der Philly Fed-Index, der Verbraucherpreisindex sowie die Einzelhandelsumsätze von Interesse sein. In den Vereinigten Staaten beginnt am Dienstag die Berichtssaison. Mit JPMorgan und Citigroup werden zwei Schwergewichte ihre Quartalsberichte vorlegen.

DAX Prognose

Der DAX dürfte sich heute weiter von der psychologischen Marke bei 13.000 Punkten nach oben entfernen. Im Mittelpunkt des Interesses könnte die Oberseite der jüngsten Abwärtslücke bei 13.116 Zählern stehen. Darüber wäre der Weg frei bis zum Verkaufshoch bei 13.315 Punkten vom 21. Juli. Die genannte „runde“ Zahl sowie die beiden waagerechten Trendlinien bei 12.930/12.900 Zählern dienen dem deutschen Leitindex als Unterstützungen.

DAX Chart

DAX_101220

Quelle: IG Handelsplattform

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Herr Henke ist seit 2001 im Finanzsektor tätig und hat sich bereits seit dem Studium der Betriebswirtschaft für das Thema Technische Analyse interessiert. Nach seinem Abschluss zum Certified Financial Technician (CFTe) arbeitete Herr Henke als Aktienanalyst bei einer renommierten Bank in Düsseldorf. Neben der klassischen Chartanalyse gehören die Point & Figure Methode, gleitende Durchschnitte sowie Handelssysteme zu seinen Steckenpferden.

 

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.