CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

BVB heute: Aktie zwei Prozent tiefer – kommt jetzt dieser Trainer?

Die BVB Aktie notiert zwei Prozent im Minus, nachdem Trainer Lucien Favre entlassen wird. Wie könnte es nun weitergehen?

BVB Aktie aktuell

Laut IG-Indikation verlieren die Papiere von Borussia Dortmund zu Wochenbeginn zunächst rund zwei Prozent auf 5,50 Euro. Nach der herben Niederlage vom Samstagnachmittag in der Bundesliga ziehen die Verantwortlichen des BVB die Reißleine und entbinden Trainer Lucien Favre von seinen Aufgaben. Wie könnte es mit den Anteilsscheinen nun weitergehen?

Kaufen oder verkaufen Sie 16.000+ internationale Aktien für nur eine kleine Ersteinlage mit CFDs oder übernehmen Sie die Kontrolle über Ihr Risiko mit Barrier-Optionen. Darüber hinaus können Sie vor und nach der Markteröffnung mit mehr als 70 verschiedenen US-Aktien handeln, exklusiv bei uns.

Eröffnen Sie ein Live- oder Demokonto bei IG.

BVB Aktie Chart

BVB heute: Borussia Dortmund verliert 1:5 – Trainer Lucien Favre entlassen

Die neue Handelswoche beginnt für die Aktionäre mit einem Paukenschlag. Nachdem der BVB in einer sonderbar schwachen Partie seitens eigener Seite im Heimspiel gegen den VFB Stuttgart mit 1:5 sprichwörtlich untergeht, muss Trainer Lucien Favre keine 24 Stunden später seinen Posten räumen. Co-Trainer Edin Terzic soll Nachfolger des entlassenen Lucien Farvre werden und die Mannschaft bis zum Sommer führen. Laut Medienberichten werde dann Marco Rose, aktueller Trainer der Borussia aus Mönchengladbach, gehandelt. Offensichtlich wollte man beim BVB noch bis mindestens bis zum Sommer 2021 an den Schweizer Favre festhalten, um so genügend Zeit zu haben, um sich für einen neuen Trainer umsehen zu können, flexibel sein und den Zeitpunkt für einen möglichen Trainerwechsel selbst zu bestimmen. Die zuletzt sportliche Entwicklung, allen voran die in Serie drei verlorenen Heimspiele und die Art und Weise dürften der Geschäftsführung des BVB nicht gefallen haben. Zwar ist der BVB noch in allen Wettbewerben vertreten, dennoch sehen die Verantwortlichen die Gefahr, dass die Mannschaft sich nicht für die so wichtige UEFA Champions-League in der kommenden Saison qualifizieren könnte.

SDAX startet zunächst im Plus

Der SDAX ist am Montag zunächst im Plus gestartet und notiert am Vormittag zunächst bei 13.977 Punkten und damit 0,19 Prozent im Plus. Der DAX 30 ist ebenfalls etwas fester in die Woche gestartet. Zentrale Themen dürften in dieser Woche neben der Fed-Sitzung zur Wochenmitte die Coronavirus-Pandemie und die politische Hängepartie im "Brexit" sein. Schärfere Restriktionen in der Bundesrepublik werden durch Impfstoff-Hoffnungen und die Aussicht auf weitere Notenbanker-Schützenhilfe gedeckelt. Zudem ist es die Hoffnung auf einen "Last-Minute-Deal" im "Brexit, welche Börsianer vorsichtig optimistisch stimmt. London und Brüssel wollen weiterhin über ein Abkommen verhandeln. Die am Sonntag ausgelaufene Deadline wurde abermals verlängert. Für die Märkte lautet noch die Devise: "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben".

BVB heute: So könnte es weitergehen

Bereits am morgigen Dienstag gastiert der BVB bei dem SV Werder Bremen. Am Freitag folgt bereits das nächste Auswärtsspiel gegen den FC Union Berlin. Die Anleger dürften der sportlichen Entwicklung wieder mehr Aufmerksamkeit schenken als zuvor. Mit einem neuen Trainer sollte neuer, frischer Rückenwind zu erwarten sein. Dass der BVB in diesem Jahr noch mit einem blauen Auge davonkommt, bleibt aus Investorensicht wünschenswert.

Zudem bleibt die Coronavirus-Pandemie ebenfalls bedeutend. Ab Mittwoch will die Bunderepublik erneut zahlreiche Geschäfte, wie etwa den Großteil des Einzelhandels schließen lassen. Der Profisport ist hierbei offensichtlich ausgenommen, sodass eine Verschiebung bzw. Absage vorerst nicht befürchtet werden muss. Das Risiko, dass der Lockdown sich jedoch ausweitet und nicht zuletzt auch die Bundesliga wieder ihren Betrieb einstellen muss, bleibt vorhanden. Mit der Aussicht auf den baldigen Startschuss zu einem Impf-Marathon könnte der Optimismus aber derzeit leicht überwiegen.

Die Anleger könnten die sportliche Talfahrt mit weiteren Abverkäufen quittieren, sollte eine Trendwende nicht alsbald gelingen. Die Hürde von 6 Euro bleibt zunächst zu ambitioniert. Ein Seitwärtsmarkt halte ich für das wahrscheinlichere Szenario. An der mentalen Schwelle von 5,50 Euro könnten Anleger womöglich zunächst vorsichtig wieder einsteigen.

Starten Sie das Trading mit Barriers

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass die BVB Aktie in Zukunft fällt, könnten Barriers von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 7 Euro interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 4,50 Euro im Blick behalten.

Barriers sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.


Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Demokonto erstellen stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.