Dax sondiert festes Terrain – Starker Euro als Belastungsfaktor

09.12.2015 - 16:50 Uhr: Auch zur Wochenmitte findet sich der Dax bis zum späten Nachmittag hinter roten Vorzeichen wieder.

bg_german_stock_exchange_1550419
Quelle: Bloomberg

Neben schwachen Vorgaben aus den USA und Asien machten dem deutschen Aktienmarkt vor allem ein freundlich tendierender Euro zu schaffen, der gerade für die hiesigen exportorientierten Unternehmen einen Malus darstellt. Als weiterer Belastungsfaktor gesellen sich die am frühen Morgen veröffentlichten und schwächer als erwartet ausgefallenen deutsche Exportdaten hinzu. In der Folge markierte der Dax Tagestiefs unterhalb von 10.600 Zählern.

Am Nachmittag sieht es dagegen nicht mehr ganz so trist aus. Erste Käufer scheinen die die momentan zu beobachtenden Preislevels bereits wieder als langfristig attraktive Einstiegsniveaus einzuordnen. Rückenwind verleiht auch eine zuversichtlich startende Wallstreet. Zur Stunde notieren S&P, Dow Jones und Nasdaq samt und sonders hinter grünen bis hellgrünen Vorzeichen. In diesem Kielwasser kann auch das deutsche Börsenbarometer verlorenen Boden gut machen und dreht zur Stunde wieder in die Gewinnzone.

Bei aktuell 10.685 Punkten zeigt der Dax ein Plus von 0,1 Prozent. Der Euro findet sich mit einem Aufschlag von 0,7 Prozent bei derzeit 1,0966 US-Dollar wieder. Gold verliert dagegen 0,1 Prozent auf derzeit 1.073 US-Dollar je Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.