Dax klettert weiter - Rückenwind aus Schanghai

08.09.2015 - 10:40 Uhr: Auch am Dienstag glückt dem deutschen Aktienmarkt ein formidabler Handelsauftakt.

CHINA ECONOMY
Quelle: Bloomberg

Im Windschatten steigender Notierungen im Reich der Mitte kann der Dax an die bereits zum Wochenbeginn gestartete Erholungsbewegung anknüpfen und zur Stunde weiter ausbauen. 

Trotz erneut schwacher Konjunkturdaten (Außenhandel für den Monat August) wechselte die chinesische Festlandbörse zum Handelsschluss mit einem kräftigen Plus in die Gewinnzone. Als weitere Kurstütze erweisen sich die Juli-Zahlen zur Handels- und Leistungsbilanz aus Deutschland, die jeweils besser als erwartet ausfielen. 

Am späten Vormittag steht derweil das Wirtschaftswachstum für das zweite Quartal in der Eurozone im Fokus. Auch in diesem Kontext liegt der Konsens bei einem weiteren Zuwachs sowohl gegenüber dem zweiten Quartal als auch zum Vorjahr. Am Nachmittag rückt dann insbesondere der Handelsauftakt der Wallstreet in den Blickpunkt, die am Montag noch feiertagsbedingt geschlossen war. 

Aktuell notiert der Dax bei 10.304 Punkten stattliche 1,9 Prozent fester. Der Euro präsentiert bei 1,1183 US-Dollar einen leichten Aufschlag von 0,1 Prozent. Selbiges gilt für Gold, dass derzeit ebenfalls 0,1 Prozent auf 1.120 US-Dollar je Feinunze zulegen kann.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Dividenden

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.