Dax dreht in die Gewinnzone – Federal Reserve und Hellas im Fokus

28.01.2015 - 16:32 Uhr: Nach einem zwischenzeitlichen Tief im Bereich von 10.550 Punkten kann der deutsche Aktienindex deutlich Boden gut machen und präsentiert sich aktuell wieder hinter positiven Vorzeichen.

bg_federal_reserve_827681
Quelle: Bloomberg

Angesichts lautem Säbel-Rasseln aus Athen, wo die neue Regierung durch den Privatisierungsstop des Hafens von Piräus erste Fakten in Sachen Reform-Abbruch schafft, sowie dem am Abend anstehenden Zinsentscheid der US-Notenbank, ist zur Wochenmitte wieder eine ansteigende Volatilität zu beobachten.

Damit befindet sich der Dax - nach dem gestern zu beobachtenden Rücksetzer - weiterhin im Konsolidierungsmodus. Letzteren nutzen wiederum die ersten, bisher nicht engagierten Investoren für einen Einstieg in den heimischen Aktienmarkt. In der Folge dreht auch der Dax wieder in die Gewinnzone und notiert bei aktuell 10.683 Punkten 0,5 Prozent fester.

Am Abend schauen die Marktakteure vor allem auf die Federal Reserve. Dabei wird es im Besonderen darauf ankommen, wann und in welchem Ausmaß die amerikanischen Notenbanker die zinspolitische Wende einzuleiten gedenken. Der zunehmend erstarkende Greenback sowie der nicht enden wollende Einbruch der Ölpreise könnten die US-Notenbank dazu bewegen, die bis dato für Mitte 2015 anvisierte Leitzinserhöhung nochmals aufzuschieben.

Der Euro verliert zur Stunde 0,5 Prozent auf aktuell 1,1312 US-Dollar. Gold präsentiert bei 1.287 US-Dollar indes einen Abschlag von 0,7 Prozent pro Unze. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.