Dax markiert neues Jahreshoch – Spannung steigt vor Draghi-PK

08.09.2016 - 11:54 Uhr: (Werbemitteilung): Während der Dax noch im frühen Handel bei rund 10.780 Punkten ein neues Jahreshoch markieren kann, wechselt der heimische Leitindex am späten Vormittag die Vorzeichen.

bg_ecb_1372825
Quelle: Bloomberg

Der Grund findet sich in dem heutigen EZB-Leitzinsentscheid und insbesondere in der um 14:30 Uhr anstehenden Pressekonferenz von Mario Draghi. Im unmittelbaren Vorfeld üben sich Investoren nun in Zurückhaltung, denn die Erwartungen an den obersten Währungshüter der Euro-Zone sind hoch.

Mit einem Dreh an der Zinsschraube wird zwar nicht gerechnet, umso mehr hoffen Anleger jedoch auf eine Verlängerung des monatlich 80 Milliarden schweren Anleihekaufprogrammes über den März 2017 hinaus. Weitere Möglichkeiten zur Forcierung der bereits extrem expansiven Geldpolitik in der alten Welt wären die Erhöhung des Kaufvolumens und die Ausweitung auf weitere Anlageklassen. Bis dato beschränkt sich die Europäische Zentralbank auf den Erwerb von Staats- und Unternehmensanleihen.

Am frühen Nachmittag wartet also ein Impulsgeber-Schwergewicht auf die Marktteilnehmer, das für entsprechende Kursdynamik sorgen dürfte. Sollte Mario Draghi liefern oder gar die Erwartungen übertreffen, stehen die Chancen auf einen oberseitigen Ausbruch des deutschen Börsenbarometers nicht so schlecht. Seit Mitte August rangiert der Dax innerhalb einer engen Preisspanne seitwärts.

Allerdings gilt es auch das korrelierende Enttäuschungspotential zu berücksichtigen, falls die EZB hinter den Erwartungen zurückbleibt. Ein potentieller Rücksetzer würde dann im Bereich von 10.500 Punkten auf die nächstgelegene, charttechnisch signifikante Support-Region treffen. In welche Richtung der Dax Fahrt aufnimmt wird sich also am Nachmittag entscheiden. Sicher scheint jedoch, dass die außergewöhnlich volatilitätsarme Marktphase der letzten Wochen im weiteren Tagesverlauf ein Ende finden wird. 

Zur Stunde notiert der Dax bei 10.731 Punkten 0,2 Prozent schwächer. Der Euro zeigt bei aktuell 1,1277 US-Dollar ein Plus von 0,3 Prozent. Gold kann derweil um 0,2 Prozent auf 1.348 US-Dollar je Feinunze vorrücken.  

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.