DAX: US-Arbeitsmarktbericht im Fokus

29.08.2016 – 07:35 Uhr (Werbemitteilung): Die Fed-Chefin Janet Yellen hatte am Freitag im US-amerikanischen Jackson Hole die Möglichkeit einer baldigen Zinserhöhung angedeutet.

bg_federal_reserve_827681
Quelle: Bloomberg

Allerdings rechnen viele Marktteilnehmer nicht mit einem geldpolitischen Schritt im September. Einige Experten bezweifeln sogar, ob die Währungshüter noch vor der Präsidentschaftswahl im November an der Zinsschraube drehen werden. Der deutsche Leitindex konnte am Freitag mit einem Plus aus dem Handel gehen. Allerdings hält sich der DAX weiterhin in einer Seitwärtsphase auf.

Ausblick

Am heutigen Tag stehen keine kursrelevanten Daten im Terminkalender. Interessant könnte es am Freitag werden. Der offizielle monatliche US-Arbeitsmarktbericht könnte weitere Hinweise auf die künftige Vorgehensweise der Notenbank Fed liefern.

Wir sehen den DAX zur Stunde bei 10.520 Punkten und somit rund 0,6% unter dem Schlusskurs vom Freitag. Der EUR-USD notiert aktuell oberhalb der Marke bei 1,12 USD. Der Ölpreis der Sorte WTI verliert momentan um etwa 1,3% auf 47,13 USD je Barrel.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.