40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX im Erholungsmodus

12.01.2016 – 15:30 Uhr: Nach dem äußerst misslungenen Jahresauftakt hat der deutsche Leitindex eine Gegenoffensive gestartet.

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

Bullen und Bären streiten sich nun um die psychologische Preisregion bei 10.000 Punkten. Der Ausgang dieser Schlacht ist jedoch noch offen.

Charttechnik

Die Rückeroberung der „runden“ Zahl wäre für die weitere Entwicklung wichtig. Allerdings sollte zusätzlich die mittelfristige Aufwärtstrendlinie bei aktuell 10.270 Zählern wieder überwunden werden. Erst dann wäre der DAX aus dem Gröbsten heraus. Scheitert dagegen der Sprung über die 10.000-Punkte-Marke, müsste mit einem neuerlichen Test der unteren Trendlinie des Abwärtstrendkanals bei momentan 9.615 Punkten gerechnet werden.

Aktie im Blick

Im Mittelpunkt des Interesses standen heute die Anteilsscheine der Walldorfer Softwareschmiede SAP. Erfreuliche vorläufige Geschäftszahlen für das abgelaufene Fiskaljahr 2015 wurden auf dem Frankfurter Börsenparkett mit einem Kursaufschlag von mehr als 4% honoriert.

Zur Stunde hält sich der DAX oberhalb der psychologischen Preisregion bei 10.000 Punkten auf. Diese Chartmarke sollte nach Möglichkeit auf Schlusskursbasis überwunden werden. Beim EUR-USD und Goldpreis geht es heute abwärts.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.