Dax erholt sich – China-Schock verdaut?

13.08.2015 - 10:25 Uhr: Der deutsche Aktienindex präsentiert sich im frühen Handel im Recovery-Modus.

bg_bank_of_china_1176630
Quelle: Bloomberg

Per fulminanten Rebound findet sich der Dax bei knapp 11.100 Punkten wieder. Zur Wochenmitte hatte der Dax angesichts Währungsinterventionen der chinesischen Zentralbank noch bei 10.928 Zählern geschlossen und damit innerhalb von nur zwei Tagen mehr als 600 Punkte abgegeben.

Die charttechnisch signifikante Support-Region knapp unterhalb von 11.000 Zählern, bestehend aus einfacher und exponentieller gleitender 200-Tageslinie, erweist sich bis auf weiteres als ernst zu nehmende Auflagezone. Eine Retest sollte jedoch nicht ausgeschlossen werden. Wird besagte Unterstützungszone erfolgreich behauptet, ergibt sich Erholungspotential bis in den Widerstandsbereich bei 11.250 Zählern (Fibonacci-Retracement (23,6%)).

Rückenwind verleiht dabei die Wallstreet, die im Zuge eines Reversals schlussendlich noch in die Gewinnzone drehen konnte. Entsprechend freundlich sind die Vorgaben aus den Staaten. Auch auf der anderen Seite des Atlantiks scheint sich die Erkenntnis durchgesetzt zu haben, dass eine Stabilisierung der konjunkturellen Entwicklung im Reich der Mitte und damit auch der Weltwirtschaft perspektivisch mehr abzugewinnen ist, als kurzfristig überschaubaren Exporteinbußen internationaler Unternehmen. Vor diesem Hintergrund schlägt sich dann auch die neuerliche und nunmehr dritte Yuan-Abwertung in Folge kaum noch negativ auf das Kursgeschehen nieder. Der China-Schock scheint verdaut und die Zeichen stehen zunächst auf Erholung.

Zur Stunde reduziert sich zwar der Aufschlag, jedoch notiert der deutsche Leitindex bei 11.030 Zählern noch 0,9 Prozent fester. Der zuletzt wiedererstarkte Euro zeigt bei 1,1117 US-Dollar ein Minus von aktuell 0,4 Prozent. Selbiges gilt für Gold, das nach der jüngsten Aufwärtsbewegung um 0,7 Prozent auf momentan 1.118 US-Dollar pro Feinunze nachgibt. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.