40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dax kaum verändert - Deutscher Leitindex atmet durch

17.07.2015 - 10:30 Uhr: Angesichts eines Aufschlages von rund 1.000 Punkten allein seit Mitte letzter Woche scheint der deutsche Aktienindex nun erst einmal Luft holen zu wollen.

bg_trader_1550403
Quelle: Bloomberg

Nach der fulminanten, primär der Griechenland-Einigung geschuldeten Erholungsbewegung präsentiert sich das Börsenbarometer zumindest kurzfristig extrem überkauft. Rücksetzer, auch vor dem Hintergrund des heutigen Verfalltages (13.00 Uhr - Abrechnung DAX-Optionen), sollten in diesem Kontext nicht ausgeschlossen werden.

Nichtsdestotrotz liegt das Momentum auf Seiten des hiesigen Leitindex. Die Brückenfinanzierung für Hellas steht und der parlamentarische Segen diverser Euro-Staaten für weitere Verhandlungen in Sachen Rettungspaket Nummer 3 gilt als sicher. Zudem kommen positive Vorgaben aus den Vereinigten Staaten und Asien. Der Nasdaq 100 präsentierte am Vortag neue Rekordstände, der S&P 500 befindet sich unmittelbar davor. Nach den jüngsten herben Verlusten kann sich auch der chinesische Aktienmarkt stabilisieren, wenn auch bei weiterhin hoher Volatilität.

Neben der heutigen Abstimmung im deutschen Bundestag, wo es für Kanzlerin Merkel das Verhandlungsmandat für das dritte Hellas-Hilfsprogramm einzuholen gilt, bergen auch Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten frisches Impulspotential. Am Nachmittag stehen der Reihe nach Inflationsdaten, Zahlen zum Immobiliensektor und der Verbrauchervertrauensindex der Universität Michigan auf der Agenda.

Zur Stunde notiert der deutsche Aktienindex bei 11.700 Punkten 0,1 Prozent leichter. Der Euro gewinnt 0,1 Prozent auf 1,0890 US-Dollar. Gold kann dagegen 0,4 Prozent auf aktuell 1.144 US-Dollar je Feinunze zulegen.     

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Häufige Technische Fehler

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.