DAX: Wie gewonnen, so zerronnen

19.06.2015 – 15:30 Uhr: Bis heute Mittag um 13.00 Uhr waren auf der Frankfurter Kurstafel durchweg positive Vorzeichen zu beobachten.

bg_data_1016721
Quelle: Bloomberg

Doch dann wurden infolge des großen Verfallstags Optionen und Futures auf Aktien und Indizes abgerechnet. Anschließend schmolzen die Gewinne dahin.

Griechenland war ausnahmsweise mal kein Thema am deutschen Aktienmarkt. Dies könnte sich jedoch bereits Anfang nächster Woche ändern. Am Montag findet ein Sondergipfel der Euroländer zur Hellas-Krise statt. Allerdings macht dieser ohne Mithilfe Athens wenig Sinn. Allzu viel Zeit bleibt der griechischen Regierung nicht mehr. Ende dieses Monats droht möglicherweise die Staatspleite.

Kurz vor dem Wochenende notiert der DAX leicht unter seinem Vortagesschlusskurs. Im Minus befindet sich der EUR-USD. Die europäische Gemeinschaftswährung scheiterte an der Marke bei 1,14 USD. Minimal aufwärts geht es beim Goldpreis. Dennoch konnte das gelbe Edelmetall von der Nervosität an den Aktienmärkten bislang nicht profitieren.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.