DAX legt den Rückwärtsgang ein

23.04.2015 – 15:30 Uhr: Enttäuschende Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und Frankreich haben neuerliche Konjunktursorgen geschürt. Und diese waren verantwortlich für die heutige Talfahrt auf dem Frankfurter Börsenparkett.

bg_dax_122082
Quelle: Bloomberg

Charttechnik

Am Vortag konnte die Unterstützung bei 11.861/11.853 Punkten noch verteidigt werden. Heute scheint diese Verteidigungslinie an die Bären zu fallen. Im Tageschart haben die Bullen jedoch noch einen Trumpf im Ärmel. Die exponentielle 55-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 11.698 Punkten leistet tapfer Widerstand. Entfernt sich der DAX davon nach oben, könnte es zu einer technischen Gegenbewegung gen Norden kommen.

Konjunktur

Mit der lockeren Geldpolitik möchte die Europäische Zentralbank die Wirtschaft auf dem alten Kontinent ankurbeln. Daher haben die jüngsten Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und Frankreich für Sorgenfalten bei den Marktteilnehmern gesorgt. Vor allem in unserem Nachbarland hat sich die Stimmung bei den Managern erneut eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex für die Eurozone lag mit 53,5 Punkten unter der allgemeinen Marktprognose von 54,4 Zählern.

Berichtssaison im Fokus

Auch heute ist der Terminkalender hinsichtlich Konjunkturdaten recht leer. Es stehen lediglich die wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie Daten zum US-Immobilienmarkt auf der Agenda. Weitaus interessanter könnte die laufende Berichtssaison in den Vereinigten Staaten sein. Die Schwergewichte General Motors, Google und Microsoft werden ihre Quartalsberichte veröffentlichen.

Die eingangs erwähnte 38-Tage-Glättungslinie vereitelt bislang einen Rutsch unter die Marke bei 11.700 Zählern. Dennoch weist der DAX zur Stunde mit 11.747 Punkten ein Minus von 1,0% auf. EUR-USD und Gold halten sich heute wacker und können ein kleines Plus verzeichnen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Indizes erklärt

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.