Dax hinter roten Vorzeichen – Zurückhaltung vor Fed-Protokoll

08.04.2015 - 16:45 Uhr: Zur Wochenmitte scheint sich der Dax eine Atempause gönnen zu wollen.

bg_federal_reserve_1157133
Quelle: Bloomberg

Allerdings fällt der momentane Abschlag mit einem Minus von 0,32 Prozent mehr als überschaubar aus. Die Marke von 12.000 Punkten wird bis dato wacker behauptet.

Neben enttäuschenden Konjunkturdaten aus Deutschland üben sich Anleger auch angesichts des am Abend zur Veröffentlichung anstehenden Fed-Protokolls in Zurückhaltung. Wieder mal werden Investoren und Analysten das Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung auf Hinweise hinsichtlich der weiteren geldpolitischen Marschroute der Federal Reserve abklopfen. Dabei stehen vor allem Zeitpunkt der ersten sowie Tempo der nachfolgenden Zinserhöhungen im Fokus.

Hierzulande sorgten vor allem die schwächer als erwartet ausgefallenen Auftragseingänge in Deutschland für den Monat Februar für Stirnrunzeln. Bereits im Januar waren die heimischen Auftragseingänge hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Der leichte Rückgang der Einzelhandelsumsätze im Euro-Raum für Februar war dagegen bereits im Vorfeld prognostiziert worden. Neben besagtem Fed-Protokoll rückt ebenso der Beginn der US-Bilanzsaison in den Blickpunkt, der diesen Abend wieder traditionell vom Aluminium-Giganten Alcoa eingeleitet wird.   

Am späten Nachmittag weitet der deutsche Leitindex seine Verluste aus und notiert bei aktuell 12.023 Punkten 0,8 Prozent schwächer. Der Euro weist bei derzeit 1,0825 US-Dollar ein schmales Plus von 0,1 Prozent aus. Gold gibt derweil um 0,2 Prozent auf 1.206 US-Dollar pro Feinunze nach.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.