40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dax auf der Lauer – Konjunkturdaten im Fokus

31.03.2015 - 10:36 Uhr: Nach einem zunächst schwachen Handelsstart sondiert der deutsche Leitindex knapp unterhalb der Marke von 12.100 Punkten bereits wieder festes Terrain.

bg_us_flag_518642
Quelle: Bloomberg

Auch wenn der Dax damit wieder in Richtung ehemaliger Rekordhochs marschiert und Gewinnmitnahmen anstehen dürften, ist das Momentum klar auf Seiten des heimischen Leitindex.

Die jüngste Konsolidierung steht vor der Auflösung gen Norden, allein gestern konnte der Dax einen Aufschlag von mehr als 200 Punkten verbuchen und schloss zudem nahe Tageshoch. Für das heute endende erste Quartal kann der Dax wiederum eine Performance von rund 23 Prozent vorweisen.

Gerade angesichts dieser fulminanten Aufwärtsbewegung und resultierender rekordnaher Preisniveaus sollten jedoch diverse potentielle Belastungsfaktoren nicht aus den Augen verloren werden. Vorneweg gehört dazu im April vor allem der mögliche Austritt Griechenlands aus der Eurozone, der die Schwankungsintensität an den Kapitalmärkten deutlich forcieren würde.

Am heutigen Tag rückt aber zunächst eine prall gefüllte Agenda an Konjunkturdaten in den Fokus der Marktakteure. Neben der Arbeitslosenquote für Februar sowie der Verbraucherpreisentwicklung für den Monat März in der EU stehen am Nachmittag vor allem US-Daten im Blickfeld. Am Nachmittag werden der Reihe nach der Case-Shiller Hauspreisindex (Januar), der Chicago Einkaufsmanager-Index (März) und der Index für das Verbrauchervertrauen (März) publiziert.

Am Vormittag kann der Dax seinen Gewinn weiter ausbauen und notiert bei aktuell 12.112 Punkten 0,2 Prozent fester. Der Euro weist bei derzeit 1,0740 US-Dollar ein Minus von 0,8 Prozent aus. Gold gibt derweil um 0,4 Prozent auf 1.181 US-Dollar pro Feinunze nach.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trading Psychologie

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.


  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.