DAX ist hin- und hergerissen

29.01.2015 – 15:30 Uhr:  Auch der heutige Handelstag ist nichts für Anleger mit schwachen Nerven. Zuerst ging es für den deutschen Leitindex deutlich gen Süden.

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

So schnell wie es abwärts ging, so zügig wendete sich das Blatt wieder zugunsten der Bullen. Zu Beginn des Börsentages hatten die Aussagen der US-amerikanischen Notenbank Fed hinsichtlich der künftigen Leitzinserhöhung sowie die Situation in Griechenland auf das Gemüt der Anleger gedrückt. In den Mittagsstunden konnte der DAX wieder Boden gut machen. Unter dem Strich nimmt sich das heimische Börsenbarometer im Augenblick innerhalb des intakten Aufwärtstrends eine wohl verdiente Verschnaufpause.

DAX auf Tagesbasis

DEM_DAX_Tag290115
Quelle: IG Handelsplattform

Heute standen einige Quartalsberichte heimischer DAX-Konzerne sowie Konjunkturdaten auf der Agenda. Hierzulande konnten Deutsche Bank und Infineon die Investoren mit ihrem Zahlenwerk überzeugen. Ebenfalls positiv fielen in den USA die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe aus. In der Vorwoche wurden wesentlich weniger Gesuche auf staatliche Unterstützung gestellt. Mit 265 Tsd. Erstanträgen wurde der tiefste Stand seit April 2000 erreicht. In Europa fiel das Geschäftsklima besser aus als erwartet. Positives gab es auch vom heimischen Arbeitsmarkt zu berichten. In Deutschland waren im Januar 3,032 Mio. Bürger ohne Beschäftigung, etwa 104 Tsd. weniger als noch im Jahr zuvor. Saisonbereinigt ging die Arbeitslosenzahl sogar leicht zurück.

EUR-USD auf Tagesbasis

DEM_EURUSD_Tag290115
Quelle: IG Handelsplattform

Der EUR-USD hat seine Talfahrt vorerst beendet. Hierbei dürfte es sich jedoch um eine technische Gegenbewegung innerhalb eines intakten Abwärtstrends handeln. Die erst kürzlich markierten Verlaufstiefs bei 1,1076/1,1114 USD wurden bislang nicht unterschritten.

Gold auf Tagesbasis

DEM_Gold_Tag290115
Quelle: IG Handelsplattform

Deutlicher gen Süden tendiert dagegen der Goldpreis. Das gelbe Edelmetall befindet sich auf Tagesbasis in einer Korrekturphase. Aktuell streiten sich Bullen und Bären um die technische Unterstützung bei 1.267/1.276 USD je Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.