DAX: Anleger trauen sich noch nicht so recht

14.10.2014 – 15:45 Uhr: Zu Beginn der heutigen Handelssitzung setzte der deutsche Leitindex seine Talfahrt zuerst fort und markierte mit 8.680 Punkten einen weiteren traurigen Tiefpunkt. 

bg_german_stock_exchange_1422947
Quelle: Bloomberg

Auslöser waren maue Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone. Der ZEW-Index sowie die Industrieproduktion auf dem alten Kontinent hatten die allgemeinen Erwartungen deutlich verfehlt. Doch die Lage auf dem Frankfurter Börsenparkett scheint sich ein wenig zu beruhigen. Allerdings drängt sich nun, wie in den vergangenen Tagen, die Frage auf, ob und gegebenenfalls wann die Anleger hierzulande wieder der Mut verlieren. Zuletzt ging den heimischen Investoren vor allem in den späten Nachmittagsstunden regelmäßig die Puste aus.

Die Indizes an der Wall Street haben in der jüngsten Vergangenheit wieder die Vorreiterrolle übernommen. Die Investoren schauen in den Nachmittagsstunden gespannt auf die Börsen in New York. Heute eröffnen Dow Jones Industrial & Co. mit positiven Vorzeichen. Von der guten Stimmung lässt sich auch der DAX anstecken und legt zur Stunde leicht um 0,2% auf 8.824 Punkten zu. Abwärts geht es dagegen beim EUR-USD und Goldpreis. Die europäische Einheitswährung sowie das gelbe Edelmetall konnten zuletzt von der Schwäche an den internationalen Aktienmärkten profitieren. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Einführung zu CFDs

    Dieses Kapitel  beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.