DAX: Abwärts immer, Aufwärts nimmer

07.10.2014 – 15:30 Uhr: Auch am heutigen Handelstag marschiert der DAX gen Süden. Ziel des derzeitigen Kursabstiegs könnte die charttechnische Unterstützung bei 8.982/8.952 Punkten sein. 

bg_data_trader_850722
Quelle: Bloomberg

Diese Chartmarke wurde bereits im März und August dieses Jahres erreicht und erfolgreich getestet.

Auslöser für die negativen Vorzeichen waren äußerst enttäuschende Konjunkturdaten hierzulande. Die heimische Industrie musste im August den stärksten Produktionsrückgangs seit Januar 2009 hinnehmen. In den deutschen Betrieben wurden 4% weniger Güter hergestellt. Allgemein wurde mit einem Minus von lediglich 1,5% gerechnet.

In den Nachmittagsstunden hat sich die Abwärtsdynamik beschleunigt. Der DAX notiert zur Stunde mit 9.105 Punkten um rund 0,9% unter dem Vortageswert. Von der derzeitigen Schwäche an den Aktienmärkten können die Rohstoff- und Devisenmärkten profitieren. Sowohl der EUR-USD als auch der Goldpreis setzen ihre Erholung fort.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.