DAX mit Schluckauf

18.08.2014 – 15:15 Uhr: Die Marktteilnehmer dürften am Freitagnachmittag nicht schlecht gestaunt haben. 

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Kurz vor dem Beginn des Wochenendes sackte der DAX innerhalb kürzester Zeit ein. Auslöser für die Verkaufswelle waren Nachrichten über eine Eskalation der Situation in der Ostukraine. Das bis dato angefallene Kursplus schmolz dahin. Mit 9.043 Zählern auf Intra-Day-Basis musste sich die charttechnische Unterstützung bei 9.027/9.070 Punkten einem neuerlichen und nicht gewollten Test unterziehen.

In der heutigen Börsensitzung spielt der angebliche Angriff eines russischen Militärkonvois durch ukrainische Einheiten am Freitag vergangener Woche keine Rolle. Der deutsche Leitindex notiert wieder oberhalb der eingangs erwähnten Chartmarke. Zurzeit sieht es nach einer neuerlichen Verteidigung dieses Preisbereichs aus.

Die Marktteilnehmer hierzulande müssen heute ohne kursrelevante Konjunkturdaten auskommen. Zudem ist die Berichtssaison der DAX-Konzerne beendet. Nichtsdestotrotz legt das heimische Börsenbarometer deutlich um 1,7% auf 9.225 Punkten zu. EUR-USD und Goldpreis müssen aktuell ein wenig an Boden preisgeben.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.