Dax legt weiter zu – 9.800 Punkte im Visier

23.07.2014 - 10:14 Uhr: Der deutsche Aktienindex setzt seine Erholungsbewegung im frühen Handel fort. Vor allem die am Vortag veröffentlichten, positiv aufgenommen US-Konjunkturdaten hinsichtlich der Verbraucherpreisentwicklung und dem Immobiliensektor fungieren hier als maßgebliche Kurstreiber

bg_data_1386852

Unternehmensseitig fallen die bis dato, im Zuge der Berichtssaison, publizierten Quartalsdaten mehrheitlich gut aus. Nichtsdestotrotz lauern weiterhin geopolitische Belastungsfaktoren wie die Konfliktherde in Israel und der Ukraine im Hintergrund. In diesem Kontext gilt es abzuwarten wie nachhaltig die momentane Erholungsbewegung ausfällt.

Aus charttechnischer Perspektive gilt es nun erst einmal die Preismarke im Bereich von 9.800 Punkten zurückzuerobern und auch zu behaupten, um erneut den Weg Richtung jüngster Rekordhochs zu ebnen. Dabei werden auch zur Wochenmitte wieder die Bilanzausweise diverser Unternehmensschwergewichte ein Wörtchen mitreden. Anleger warten unter anderem auf die Quartalszahlen von Pepsi, Boeing und Facebook. Auf Makroebene stehen dagegen kaum Impulsgeber auf der Tagesagenda. Zur Stunde notiert der Dax bei 9.775 Punkten 0,4 Prozent fester. Der Euro zeigt bei derzeit 1,3459 US-Dollar noch ohne klare Richtung. Gold kann wiederum um 0,1 Prozent auf momentan 1.308 US-Dollar zulegen

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Warum braucht man einen Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.