Dax sucht Richtung - Zurückhaltung vor „Super-Thursday“

02.07.2014 - 15:18 Uhr: Der deutsche Aktienmarkt tritt zur Wochenmitte auf der Stelle. Zwar präsentiert sich der Dax momentan stabil und hat dank zuletzt freundlich tendierender US-Börsen die Marke von 9.900 Punkten zurückerobern können. 

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

Damit hat auch die charttechnisch signifikante Supportbastion knapp unterhalb von 9.800 Zählern den Bären standhalten können und dürfte auch weiterhin vor allzu massiven Abgaben gen Süden absichern. Nichtsdestotrotz ist von einer größeren Aufwärtsdynamik derzeit nicht viel zu sehen. Vielmehr pendelt der Dax in engen Bahnen seitwärts. Letzteres liegt vor allem an dem bereits morgen bevorstehenden Großkampftag in punkto Impulspotential, wenn mit dem EZB-Leitzinsentscheid und dem offiziellen, monatlichen US-Arbeitsmarktbericht für Juni gleich zwei der relevantesten Kurstreiber auf den selben Tag fallen.


Je nachdem wie die genannten Impulsgeber ausfallen, dürfte dann auch die weitere, zumindest zeitnahe Richtung an den Aktienmärkten vorgegeben werden. Vor diesem Hintergrund ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich nicht wenige Marktteilnehmer mit weiteren Engagements bis zum morgigen Tag zurückhalten. Angesichts von Notierungen, die nur unweit von den bisherigen Rekordständen entfernt liegen, kann dabei auch eine kurzfristigere Korrekturbewegung nicht ausgeschlossen werden, selbst wenn der übergeordnete Aufwärtstrend absolut intakt ist. Zur Stunde gewinnt der deutsche Leitindex leichte 0,1 Prozent auf 9.913 Punkte. Der Euro gibt am späten Nachmittag dagegen um 0,2 Prozent auf 1,3648 US-Dollar nach. Gold präsentiert sich bei momentan 1.326 US-Dollar pro Unze wiederum 0,1 Prozent fester.  

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.