DAX: Was sagt Janet Yellen?

18.06.2014 – 15:35 Uhr: Die Anleger hierzulande halten sich in der heutigen Handelssitzung zurück und warten auf die Sitzung der US-amerikanischen Notenbank Fed heute Abend nach Börsenschluss.

bg_janet_yellen_1445964
Quelle: Bloomberg

Dann wird sich Janet Yellen, die oberste Währungshüterin den Vereinigten Staaten, zu weiteren geldpolitischen Maßnahmen äußern. Allgemein wird erwartet, dass die Fed die milliardenschweren Anleihekäufe weiter zurückfährt. Ansonsten dürften Überraschungen ausbleiben. Die Konjunktur der weltweit größten Volkswirtschaft zeigt sich robust. Unmittelbar vor der eingangs erwähnten Fed-Sitzung sind auf dem New Yorker Börsenparkett Sorgen aufgekommen, dass die Währungshüter infolge einer überraschend gestiegenen Inflationsrate schneller den Leitzins erhöhen könnten als bisher erwartet. 

Am Freitag steht der Hexensabbat ganz oben im Terminkalender. An diesem Handelstag laufen Optionen und Futures auf Aktien und Indizes aus. Mitunter deutliche Kursschwankungen sind dann möglicherweise die Folge. Diese könnten den DAX in Richtung 10.000 Punkte treiben. Aber auch ein Rücksetzer bis zur ehemaligen Widerstandslinie bei rund 9.800 Zählern wäre denkbar. Beim deutschen Leitindex steht derzeit die technische Ampel auf Gelb. Diese würde oberhalb des am 10. Juni markierten Jahreshochs bei 10.036 Punkten auf Grün springen.

Die heutige Handelssitzung zeigt sich von der freundlichen Seite. Der DAX notiert zur Stunde mit 9.942 Punkten um 0,2% über dem Schlusskurs des Vortages. Ebenfalls zulegen kann der EUR-USD. Die Einheitswährung erholt sich ein wenig von den Kursstrapazen der vergangenen Tage und Wochen. Auch der Goldpreis kommt ein wenig zu Ruhe.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Häufige Technische Fehler

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.