Dax freundlich - 10.000 Punkte in Schlagdistanz

02.06.2014 - 09:55 Uhr: Der deutsche Aktienindex erobert zum Wochenauftakt ein neues Allzeithoch bei 9.992 Zählern. 

Neben besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten aus China und in der Folge festen Vorgaben aus Fernost stützt vor allem die Aussicht auf eine nochmalige Forcierung der billigen Geldpolitik seitens der Europäischen Zentralbank am kommen Donnerstag.

Dabei hat Mario Draghi die Wahl zwischen einer Leitzinssenkung, einem negativem Einlagezinssatz, einem neuen Banken-Tender und dem  Ankauf von Staatsanleihen (QE). Sämtliche zuvor genannten Instrumente wurden zuletzt mehrfach direkt von EZB-Repräsentanten ins Spiel gebracht. Entsprechend hoch ist die Erwartungshaltung, damit allerdings auch das Enttäuschungspotenzial, falls die Europäischen Währungshüter nicht liefern sollten.

Am heutigen Montag stehen vor allem Einkaufsmanager aus der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten für den Monat Mai im Blickpunkt. Am Nachmittag warten zudem frische Zahlen aus dem US-amerikanischen Immobiliensektor (April) auf die Marktteilnehmer. Zur Stunde gewinnt der Dax 0,3 Prozent auf 9.972 Punkte. Der Euro verbilligt sich um 0,2 Prozent auf 1,3610 US-Dollar. Gold gibt weiter nach und notiert am Vormittag bei 1.244 US-Dollar 0,5 Prozent leichter.    

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.