DAX: Hoffen auf Kerry und Lawrow

09.04.2014 – 16:00 Uhr: Der deutsche Leitindex hat nach den mitunter deutlichen Kursverlusten der vergangenen Handelstagen eine Gegenoffensive gestartet. Die Börsianer auf dem Frankfurter Parkett führen die heutigen Kursgewinne auf gleich mehrere Gründe zurück. 

Einige Marktteilnehmer, die auf weiter fallende Notierungen gesetzt hatten, müssen sich nun mit heimischen Aktien eindecken. Zudem haben Anleger den jüngsten Kursrücksetzer offenbar zu Neuengagements genutzt. Aber auch die Hoffnung auf eine Verständigung zwischen dem Westen und Russland hat dem DAX geholfen. Die Außenminister der USA und Russlands werden sich gemeinsam mit Vertretern der Europäischen Union und der Ukraine treffen, um einen Weg aus der Krise, die sich nun um die Ostukraine dreht, zu finden. Unterstützung gab es aber auch von der Unternehmensseite. Der US-Aluminiumkonzern Alcoa, der traditionell die Berichtssaison einläutet, konnte mit den Quartalszahlen für die ersten drei Monate überzeugen.

Der DAX hatte am gestrigen Handelstag die Unterstützung bei 9.425 Punkten verteidigt. Zur Stunde halten sich die heimischen Blue Chips wieder oberhalb der Marke bei 9.500 Punkten auf. Der EUR-USD nähert sich wieder dem Preisbereich bei 1,38 USD. Ebenfalls in einer Gegenbewegung befindet sich der Goldpreis. Das Edelmetall musste Mitte März den Rückzug antreten, nachdem der Versuch eines Sprungs über einen mittelfristigen Abwärtstrend gescheitert war. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.