40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Abwärtsspirale dreht sich weiter

04.02.2014 – 09:10 Uhr: Am gestrigen Handelstag gab es für die Anleger keinen Grund zur Freude. 

Nachdem über Wochen und Monate die Geldpolitik der US-amerikanischen Notenbank Fed das Geschehen an den weltweiten Finanzmärkten bestimmte, schauen nun die Marktakteure mit Sorgen auf die Entwicklung in einigen Schwellenländern. Infolge dieser Ängste musste der Sturm auf die Marke bei 10.000-Punkten verschoben werden.

Auch am heutigen Tag geht es fast ungebremst abwärts. Die Bullen müssen weiter Boden preisgeben. Zu schlecht waren die Vorgaben aus den USA und Asien. An der Wall Street tauchten die Indizes aufgrund eines enttäuschenden Einkaufsmanagerindex für die US-Industrie ab. Aber auch an den asiatischen Börsen wurden im großen Stil Aktien verkauft. Bedenken über das Wirtschaftswachstum in China waren für die deutlichen Kursabschläge verantwortlich.

Heute nähert sich der DAX der Unterstützung bei 9.027/9.070 Punkten. Diese konnte in der jüngsten Vergangenheit mehrmals Schlimmeres verhindern. Beim EUR-USD sieht es nach einem Test wichtiger Chartmarken aus. Gold zeigt sich nach dem gestrigen Preisanstieg kaum verändert.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.