40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Anleger bewahren kühlen Kopf

28.01.2014 – 09:12 Uhr: Nach dem Ausverkauf am Freitag vergangener Woche ging es auch am gestrigen Handelstag zuerst deutlich gen Süden. 

Gegen Nachmittag hatte sich das Kursminus reduziert. Am Ende der Börsensitzung schloss der DAX mit 9.349 Punkten rund 0,5% unter den Notierungen des besagten Freitags. Allerdings handelt es sich lediglich um eine Korrektur innerhalb des intakten Aufwärtstrends. Saisonal betrachtet neigt der deutsche Leitindex in der zweiten Januarhälfte zur Schwäche, um dann im Februar wieder zuzulegen. Aber auch angesichts fehlender Anlagealternativen könnte es bereits in Kürze wieder aufwärts gehen. Die Zinsen befinden sich weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Eine deutsche Staatsanleihe wird zurzeit mit etwa 1,4% verzinst. Die durchschnittliche Dividendenrendite heimischer Blue Chips liegt dagegen bei rund 2,8%. Rohstoffe, wie beispielsweise Gold und Silber, drängen sich momentan nicht als Investment auf.

Neben den Quartalszahlen von Siemens stehen heute die US-Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter sowie das US-Verbrauchervertrauen für den Monat Januar auf der Agenda. Weitaus interessanter ist der zweitägige Offenmarktausschuss der Notenbank Fed. Die Währungshüter werden sich aber erst am Mittwoch zu den weiteren geldpolitischen Schritten äußern.

Zur Stunde kann sich der DAX leicht erholen und notiert oberhalb der Marke bei 9.400 Punkten. Kaum verändert zeigen sich dagegen der EUR-USD und der Goldpreis. Das Edelmetall war am gestrigen Tag unter Druck geraten und hatte die Chance auf eine baldige Bodenbildung vorerst vertan.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.