40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX: Bullen müssen sich in Geduld üben

05.12.2013 – 09:12 Uhr: Viele Marktteilnehmer auf dem Frankfurter Börsenparkett jammern derzeit über die Kursverluste der vergangenen zwei Handelstage. 

Allerdings war eine Korrektur zum einen längst überfällig und zum anderen angesichts der jüngsten starken Kletterpartie unter technischen Gesichtspunkten sogar gesund. Dennoch ist es zurzeit fraglich, ob es spürbar abwärts geht. Statistisch betrachtet konnte der DAX in den zurückliegenden drei Jahrzehnten ab Mitte Dezember deutlich zulegen.

Auch am heutigen Tag halten sich die Anleger hierzulande zurück. In Anbetracht wichtiger Termine keine allzu große Überraschung. Im Mittelpunkt des Interesses stehen die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank EZB sowie die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA. Am morgigen Handelstag wird dann mit Spannung die monatliche Statistik des US-Arbeitsmarktes erwartet. Die Konjunkturdaten jenseits des Atlantiks sollten jedoch nicht zu positiv ausfallen. Ansonsten könnten erneut Sorgen über ein baldiges Ende der ultralockeren Geldpolitik in den Vereinigten Staaten aufkommen.

Zur Stunde liegt der DAX mit rund 0,3% unter dem Vortagesschlusskurs. Die charttechnische Unterstützungen bei 9.027/9.070 Punkten könnten getestet werden. Der EUR-USD hat die Marke bei 1,36 USD zurückerobert. Der Goldpreis steht weiter unter Druck. 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.