40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dax atmet durch – Tapering wieder auf dem Tisch

19.11.2013 – 17:18 Uhr: Trotz eines besser als erwartet ausgefallenen ZEW-Konjunkturindex gönnt sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstag eine Atempause.

Schwache Vorgaben aus Fernost und den Vereinigten Staaten dürften angesichts der jüngsten Rekordhochs nicht wenige Marktakteure dazu bewogen haben erste, kleinere Gewinne mitzunehmen.

Zudem erhalten Spekulationen um eine Drosselung der bis dato ultralockeren US-Geldpolitik neue Nahrung durch Äußerungen des New Yorker Notenbank-Chefs William Dudley, welcher die amerikanischen Konjunkturaussichten optimistischer als noch zuletzt kommentierte. Damit ist die Sorge vor einem möglicherweise früher als gedacht anstehenden Tapering wieder auf dem Tisch. Die extrem expansive US-Geldpolitik gilt als einer der Hauptreiber der scheinbar nicht enden wollenden Hausse an den Aktienmärkten weltweit, zusätzlich flankiert von der Europäischen Zentralbank und der Bank of Japan.

Selbst ein überraschend positiver ZEW-Konjunkturindex kann vor diesem Hintergrund kaum stützende Wirkung entfalten. So notiert der ZEW-Index für Deutschland im Monat November bei 54,6 Punkten. Erwartet wurde das Konjunkturbarometer bei 54 Zählern. Im Oktober hatte der Index noch bei 52,8 Punkten gelegen. Die heute zu beobachtende Erholungsbewegung fällt allerdings überaus moderat aus und verläuft zudem nur unweit des noch gestern markierten Allzeithochs. Sämtliche Rücksetzer der jüngeren Vergangenheit wurden zudem relativ zügig wieder zurückgekauft. In diesem Kontext ist es fraglich, ob wir am heutigen Tag den Beginn einer nachhaltiger ausfallenden Konsolidierung sehen, selbst wenn letztere dem Dax durchaus gut tun würde.

Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex bei 9.195 Punkten 0,3 Prozenten leichter. Gold gewinnt derweil 0,2 Prozent auf 1.275 US-Dollar. Der Euro kann ebenfalls leicht zulegen und präsentiert bei 1,3518 US-Dollar ein Plus von 0,1 Prozent.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Rohstoffe erklärt

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Häufige Technische Fehler

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.