40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dax markiert neues Allzeithoch – US-Politik scheinbar vor der Lösung

16.10.2013 - 17:06 Uhr: Auch zur Wochenmitte vermag der deutsche Leitindex wieder neue Allzeithochs zu markieren, nachdem er bis zum späten Nachmittag innerhalb einer engen Preisspanne seitwärts tendierte.

Dabei wird das heimische Börsenbarometer auch heute von der Hoffnung auf eine baldige Lösung im US-Etatstreit getrieben. Unbestätigten Meldungen zufolge wollen Verhandlungsführer im US-Senat ein Ergebnis zur Anhebung der Schuldenobergrenze bereits in Kürze bekannt geben. Was dran ist, bleibt abzuwarten. Die Zeit drängt jedenfalls: bereits am morgigen Tag läuft die Frist zur Schuldengrenzenerhöhung ab - mit kaum absehbaren Konsequenzen für die Weltwirtschaft nebst internationalen Kapitalmärkten, da die weltweit größte Volkswirtschaft dann den Zahlungsausfall anmelden müsste. Besagte Meldungen hieven den Dax am späten Nachmittag auf ein neues Rekordhoch von 8.861 Punkten. Zur Stunde notiert der heimische Aktienindex bei 8.548 Punkten 0,5 Prozent fester. Gold verliert dagegen 0,7 Prozent auf 1.272 US-Dollar pro Unze. Auf dem Rückzug befindet sich auch der Euro, der bei derzeit 1,3498 US-Dollar rund 0,3 Prozent nachgibt.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.