Dax über 8.700 Punkte – Annäherung im US-Etatstreit

Allein die Tatsache, dass Republikaner und Demokraten wieder ernsthafte Gespräche zur Lösung des US-Etatstreits führen, schiebt den Dax im frühen Geschäft über die Marke von 8.700 Punkte.

US-Präsident Obama hatte am gestrigen Tag einen engen Kreis Republikaner zu einer Gesprächsrunde in das Weiße Haus geladen, um etwaigen Spielraum für einen Kompromiss auszuloten. Im Anschluss sprachen Teilnehmer von einem „guten Treffen“ und „fruchtbaren Gesprächen“ – allerdings ohne Fortschritte oder gar belastbare Ergebnisse vorweisen zu können. Sollten sich die bis dato noch unversöhnlich gegenüberstehenden US-Parteien nicht bis zum 17. Oktober auf eine Anhebung der Schuldengrenze einigen können, droht den Vereinigten Staaten der Zahlungsausfall. Schon die Hoffnung auf eine baldige Einigung reichte den Aktienmärkten, um am Donnerstag mit einem Erleichterungsschub zu reagieren. Die weltweit wichtigsten Aktienindizes beendeten den gestrigen Handel darauf mit imposanten Aufschlägen. Der deutsche Leitindex befindet sich aktuell wieder in direkter Reichweite zum jüngsten Allzeithoch. Zur Stunde notiert der Dax bei 8.710 Punkten 0,3 Prozent fester. Der Euro gewinnt 0,2 Prozent auf derzeit 1,3557 US-Dollar. Gold kann sich um 0,2 Prozent auf momentan 1.290 US-Dollar pro Unze erholen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.