Dow Jones: Erholung stößt an ihre Grenzen

20.10.2015 – 11:45 Uhr: Nach der Rückeroberung einer wichtigen Unterstützung hat sich die Stimmung an der Wall Street zuletzt aufgehellt.

bg_us_trader_charts_1499965
Quelle: Bloomberg

Der Dow Jones Industrial konnte daraufhin eine technische Gegenbewegung starten. Allerdings könnte der Erholung allmählich die Puste ausgehen.

Bullen und Bären streiten sich zurzeit um die Unterseite der ehemaligen Schiebezone bei 17.115/17.150 Punkten. Eine weitere Hürde ist im Wochenchart in Form des fallenden exponentiellen 40-Wochen-Durchschnitts bei momentan 17.280 Zählern auszumachen. An den genannten Widerständen könnten sich die Bullen die Zähne ausbeißen.

In diesem Fall wäre die Rückkehr in den übergeordneten Abwärtstrend die konsequente Folge. Die zuletzt zurückgewonnene horizontale Trendlinie bei 15.130/14.680 Punkten könnte dann das Ziel der Reise sein.

Dow Jones Industrial auf Wochenbasis

Dow_102015
Quelle: Bloomberg

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.