Dow Jones: Rekordjagd vorerst beendet

26.07.2016 – 14:00 Uhr (Werbemitteilung): Die Eroberung der psychologischen Widerstandsbarriere bei 18.000 Punkten war die lang erwartete Initialzündung.

bg_wall_street_973269

Sehr schnell ging es an der Wall Street aufwärts in Richtung der waagerechten Trendlinie bei 18.284/18.351 Zählern. Auch diese Hürde konnte der Dow Jones Industrial ohne allzu große Mühe überwinden.

Folglich könnte nun das 161,8%-Extension bei 18.855 Punkten das nächste charttechnische Ziel sein. Hierbei wurde die letzte markante Korrektur von Ende April bis Ende Juni dieses Jahres berücksichtigt.

Allerdings ist der Vormarsch gen Norden in den vergangenen Tagen ein wenig ins Stocken geraten, was in Anbetracht des jüngsten Kraftaktes keine Überraschung war. Die nachlassende Dynamik ist beim Momentum gut zu beobachten. Die jüngsten neuen Rekordstände wurden nicht durch neue Hochs beim besagten Oszillator bestätigt. Somit liegt auf Tagesbasis eine klassische Divergenz vor. Diese könnte in eine kurzfristige technische Korrektur münden. Ziel wäre die Anfang Juli überschrittene Chartmarke bei 18.284/18.351 Zählern.

Dow Jones Industrial auf Tagesbasis

Dow_260716
Quelle: IG Charts

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.