S&P 500: „Runde“ Zahl unter Druck

28.06.2016 – 13:30 Uhr: Der seit Mitte Mai 2015 bestehende Abwärtstrend war für den S&P 500 eine bislang nicht überwindbare Hürde.

bg_wall street new 3
Quelle: Bloomberg

Letztmalig scheiterte der Ausbruchsversuch in der vergangenen Woche. Infolge des Ausgangs des Referendums in Großbritannien musste sich der marktbreite US-Index von der genannten Chartmarke nach unten verabschieden.

Und plötzlich geriet die psychologische Unterstützung bei 2.000 Punkten in Gefahr, von den Bären überrannt zu werden. Diese Bastion konnte bisher verteidigt werden. Bei einem Wochenschlusskurs darunter müsste beim S&P 500 mit weiteren Kursverlusten bis zu den Fibonacci-Niveaus bei 1.972 Zählern (50,0%) sowie bei 1.933 Punkten (61,8%) gerechnet werden.

Nach oben sehen wir auf dieser Zeitebene ein Bollwerk an Widerständen. Neben dem gewichteten 40-Wochen-Durchschnitt bei aktuell 2.030 Zählern könnten auch das 23,6%-Retracement bei 2.058 Punkten sowie die eingangs erwähnte Abwärtstrendlinie bei momentan 2.093 Punkten den Bullen erneut einen Strich durch die Rechnung machen.

S&P 500 auf Wochenbasis

S&P_062816
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Dividenden

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Hebel und Margin

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.