DAX: Sorgen um Brexit nehmen zu

10.06.2016 – 17:40 Uhr: Die Unsicherheit über den Ausgang des Referendums in Großbritannien am 23. Juni nimmt spürbar zu.

bg_german_stock_exchange_1369821
Quelle: Bloomberg

Seit Mitte der Woche spielt der so genannte Brexit eine immer größer werdende Rolle. Angesichts dieses wichtigen Termins bevorzugen die Marktteilnehmer zurzeit die Seitenlinie.

Infolge des jüngsten Abgabedrucks musste heute die Kreuzunterstützung bei 10.100/10.000 Punkten den Bären überlassen werden. Nächstes Ziel gen Süden ist nun das 61,8%-Fibonacci-Retracement bei 9.741 Zählern.

Eine baldige Rückkehr in den fünfstelligen Kursbereich könnte sich für den DAX angesichts des eingangs erwähnten Urnengangs in Großbritannien in rund zwei Wochen als recht schwierig erweisen. Die genannte Preisregion bei 10.100/10.000 Punkten könnte dann zum wiederholten Mal Widerstand leisten.

DAX auf Tagesbasis

DAX_061016
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Was ist ein Handelsplan?

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.