DAX: „Runde“ Zahl erneut im Visier

15.03.2016 – 07:45 Uhr: Zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit versucht der deutsche Leitindex, die psychologische Marke bei 10.000 Punkten zu bezwingen.

bg_dax_122082
Quelle: Bloomberg

Diese „runde“ Zahl leistet bislang jedoch vehement Widerstand. Knapp darüber verläuft im Tageschart bei aktuell 10.062 Zählern die fallende gewichtete 200-Tage-Durchschnittslinie. Bei einem Sprung über die genannten Barrieren wäre der DAX jedoch noch nicht aus dem Schneider. Auf dieser Zeitebene sind bei momentan 10.360 Punkten die obere Abwärtstrendkanallinie und bei derzeit 10.610 Zählern die ehemalige Aufwärtstrendlinie auszumachen. Erst darüber könnte Entwarnung gegeben werden. Scheitert der derzeitige Ausbruchsversuch, sollte mit einem Kursrückgang bis zur exponentiellen 38-Tage-Glättungslinie bei momentan 9.655 Punkten gerechnet werden.

DAX auf Tagesbasis

DAX_031516
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.