S&P 500: Weder Fisch noch Fleisch

17.12.2015 – 14:15 Uhr: Der US-amerikanische Index S&P 500 hält sich auch weiterhin in einer trendlosen Marktphase auf.

bg_us_trader_1486539
Quelle: Bloomberg

Zuletzt musste sich die psychologische Unterstützung bei 2.000 Punkten zum wiederholten Mal den anstürmenden Bären in den Weg stellen. Bislang mit Erfolg. Allerdings geht es auch nicht so recht aufwärts.

Dabei leistet die Oberseite der Schiebezone bei 2.120/2.137 Zählern Widerstand. Erst oberhalb dieser Barriere könnte es in Richtung der ehemaligen mittelfristigen Aufwärtstrendkanallinie bei momentan 2.320 Punkten gehen.

Zuletzt haben sich die Nachfrage- und Angebotsseite um den exponentielle 40-Wochen-Durchschnittslinie bei aktuell 2.045 Zählern gestritten. Im Augenblick notiert der S&P 500 oberhalb der genannten Glättungslinie, die nach einer kurzen Stagnation nun wieder steigt.

Unterhalb der „runden“ Zahl bei 2.000 Punkten würde es jedoch für die Anleger ungemütlich werden. Kursrückgänge bis zur Unterseite der Preisspanne bei 1.807/1.819 Zählern sollten dann aus charttechnischer Sicht in Betracht gezogen werden.  

S&P 500 auf Wochenbasis

S&P_121715
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Arten von ETPs

    Erfahren Sie, wie börsennotierte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.