Nasdaq 100: Rekordstände im Visier

27.10.2015 – 10:30 Uhr: Die US-amerikanische Technologiebörse hat zuletzt aus charttechnischer Sicht nicht nur Schlimmeres verhindert, sondert steht womöglich vor einem neuen Kaufsignal.

bg_nasdaq 2
Quelle: Bloomberg

Voraussetzung dafür wäre ein beherzter Sprung über die bis dato gültigen Rekordstände bei 4.635/4.695 Punkten.

Auslöser für die deutlich bessere Lage auf dem New Yorker Börsenparkett war die Verteidigung der unteren mittelfristigen Aufwärtstrendkanallinie. Diese Chartmarke konnte bereits in den statistisch betrachtet schwachen Monaten August und September erfolgreich getestet werden. Auch im Oktober scheint die genannte Unterstützung die Bären in Schach zu halten. Die Trendkanallinie verläuft im Langfristchart bei derzeit 4.120 Zählern und dürfte bis Ende dieses Monats wohl verteidigt werden. Ein weiterer wichtiger Schritt war die Rückeroberung der aus dem Jahr 2011 stammenden Aufwärtstrendlinie bei momentan 4.450 Punkten.

Die eingangs erwähnten Höchststände stellen die obere Begrenzung einer Schiebezone dar. Die Unterseite der besagten Preisspanne bei 4.094/4.089 Zählern konnte ebenfalls zuletzt Widerstand leisten und sichert in Kombination mit der unteren Trendkanallinie gen Süden ab. Verlässt der Nasdaq 100 die Trading-Zone nach oben, wäre dies ein neues charttechnisches Kaufsignal. Die psychologische Marke bei 5.000 Punkten fungiert dann als erste Anlaufstelle gen Norden.

Nasdaq 100 auf Monatsbasis

Nasdaq_102715
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Handel mit CFDs

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

     

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.