DAX: Erster Schritt ist getan

03.08.2015 – 14:30 Uhr: In der vergangenen Woche konnte der deutsche Leitindex DAX das 38,2%-Fibonacci-Retracement bei 11.250 Punkten zurückerobern.

bg_data_trader_892776
Quelle: Bloomberg

Gleichzeitig gelang der Sprung über die zweite abwärts gerichtete Fächerlinie bei 11.230 Zählern.

Auf Tagesbasis besteht nun kurzfristig weiteres Erholungspotenzial bis zur ehemaligen Unterstützung bei 11.454/11.467 Punkten. Anschließend wartet dann im Bereich bei 11.700/11.710 Zählern ein ernstzunehmender Widerstandsbereich, bestehend aus dem 23,6%-Retracement sowie der dritten und letzten Fächerlinie.

Oberhalb dieser Barrieren würde sich die Lage beim DAX aus charttechnischer Sicht aufhellen. Anschließend könnte es in Richtung der psychologischen Marke bei 12.000 Punkten gehen.

DAX auf Tagesbasis

DAX_080315
Quelle: IG Handelsplattform

Ein ähnliches Chartbild sehen wir auf mittelfristiger Basis. Auch auf dieser Zeitebene sind – ausgehend von dem Rekordstand von April dieses Jahres – drei Fächerlinien zu sehen. Zwei kurzfristige Abwärtstrendlinien konnten bereits überwunden werden. Die dritte Fächerlinie verläuft im Wochenchart bei aktuell 11.660 Zählern. Knapp darüber verläuft das 23,6%-Fibonacci-Level bei 11.692 Punkten. Damit es weiter gen Orden gehen kann, sollten die genannten Widerstände nachhaltig bezwungen werden.

Auf den beiden genannten Zeitebenen sind bei 11.250 Zählern sowie im Bereich bei 11.000 Punkten solide Unterstützungen auszumachen. Diese werden durch die steigende exponentielle 200 Tage bzw. 40-Wochen-Durchschnittslinien bei 10.961 bzw. 10.998 Zählern verstärkt.

DAX auf Wochenbasis

DAX_WB_080315
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Häufige Technische Fehler

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.