Dow Jones: Jahreshöchststände stehen im Weg

20.02.2015 – 13:00 Uhr: Der US-amerikanische Leitindex hatte erst kürzlich, Anfang Februar, mit dem Bruch der kurzfristigen Abwärtstrendlinie nach oben ein neues Kaufsignal generiert.

bg_dow jones

Erwartungsgemäß ging es im weiteren Verlauf in Richtung der Ende Dezember 2014 erklommenen Kursgipfel bei 18.106/18.089 Punkten.

Mit 18.064 Zählern wurde die genannten Rekordstände nicht ganz erreicht. Und darin liegt möglicherweise ein Problem. Zuletzt war nämlich ein Nachlassen der Trenddynamik zu beobachten. Die Gefahr einer Korrektur ist zurzeit recht groß. Ausgehend von den genannten Bestmarken im Dezember bis zum Verlaufstief von Anfang Februar dieses Jahres liegt im Tageschart bei 17.851 Zählern das 23,6%-Fibonacci-Retracement. Die nächste mathematisch abgeleitete Unterstützung befindet sich auf dieser Zeitebene bei 17.700 Punkten.

Die Lage auf dem New Yorker Börsenparkett würde sich erst oberhalb des Widerstands bei 18.106/18.089 Zählern verbessern. 

Dow Jones Industrial auf Tagesbasis

DEM_DowJoneschart20022015
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.