40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

DAX ist reif für eine Korrektur

26.01.2015 – 11:00 Uhr: Die vergangene Woche dürfte ganz nach dem Geschmack der Anleger gewesen sein. Nach der Ankündigung der Europäischen Zentralbank, ab März die Geldschleusen zu öffnen, wurde auf dem Frankfurter Börsenparkett eine Kursrakete gezündet.

bg_german_stock_exchange_1369821
Quelle: Bloomberg

Nach diesem freudigen Kraftakt hat sich der deutsche Leitindex eine Verschnaufpause verdient. Auslöser für eine technische Korrektur könnte nun ein erreichter Widerstand sein.

Bei der genannten Chartmarke handelt es sich um die ehemalige mittelfristige untere Trendkanallinie bei aktuell 10.635 Punkten. Um diese Trendgerade streiten sich im Augenblick Bullen und Bären. Ende der zurückliegenden Woche konnte diese Barriere nicht bezwungen werden. Die Indikatoren bzw. Oszillatoren wie beispielsweise die Bollinger Bänder, der Relative Stärke-Index (RSI) und der Stochastic signalisieren eine überkaufte Situation. Allerdings kann eine solche Übertreibung durchaus noch einige Handelstage andauern. Einige Marktteilnehmer, die den fahrenden Börsenzug zuletzt verpasst haben, warten sehnlichst auf eine Konsolidierung. Der Rücksetzer zum Wochenauftakt wurde prompt zum Einstieg genutzt. Ausgehend von dem jüngsten Aufwärtsimpuls ist im Tageschart bei 10.400 Zählern das 23,6%-Fibonacci-Retracement auszumachen. Eine weitere mathematisch abgeleitete Unterstützung liegt bei 10.207 Punkten.

Mittelfristig steht die technische Ampel unverändert auf Grün. Das charttechnische Kursziel lautet weiterhin 10.860 Zähler. Hierbei wurde die Höhe des nach oben verlassenen symmetrischen Dreiecks berücksichtigt. Anschließend könnte es in Richtung des nächsten psychologischen Widerstands bei 11.000 Zählern gehen. 

DAX auf Tagesbasis

DEM_Daxtageschart26012015
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Was ist ein ETP?

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.