DAX: Anleger erleben Albtraum

16.10.2014 – 11:00 Uhr: In den vergangenen Handelstagen trennten sich die Anleger fast schon panikartig von ihren heimischen Aktien. 

bg_data_1384060
Quelle: Bloomberg

Der Abwärtsstrudel hat den deutschen Leitindex noch weiter in die Tiefe gerissen. Mit rund 8.500 Zählern wurde nun die nächste wichtige Unterstützung erreicht.  

Trauriger Tiefpunkt des derzeitigen Kursdesasters war das Verlaufstief bei 8.477 Punkten. Damit kam der DAX der horizontalen Trendlinie bei 8.463/8.486 Zählern gefährlich nahe. Wird auch diese Verteidigungslinie von den Bären im Sturm genommen, könnte es weiter gen Süden bis zur alt bekannten Unterstützung bei 8.132/8.152 Zählern gehen. Dieser Preisbereich wird im Wochenchart durch ein Fibonacci-Retracement bei 8.115 Punkten verstärkt. Bis August des vergangenen Jahres fungierte diese Trendgerade als betonharter Widerstand, nun als zuverlässige Unterstützung.

Nach diesem Ausverkauf ist das heimische Börsenbarometer reif für eine technische Gegenbewegung. Wenngleich bislang jegliche Stabilisierungsversuche nach kürzester Zeit ins Leere liefen, könnte es durchaus bis zur Unterseite der unterschrittenen Seitwärtsphase bei 8.982/8.952 Punkten gehen.  

DAX auf Wochenbasis

DAX_UPDATE_16.10.2014_11Uhr
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Einführung zu CFDs

    Dieses Kapitel  beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.