DAX: Anleger legen sich auf die Lauer

01.07.2014 – 11:15 Uhr: Der deutsche Leitindex scheint zurzeit einen kurzen Sommerurlaub genommen zu haben.

bg_data_trader_850722
Quelle: Bloomberg

In den vergangenen Handelstagen bewegt sich der DAX nicht wesentlich von der Stelle. Die technische Ampel steht unverändert auf Gelb.

Die Pattsituation zwischen Bullen und Bären hält an. Der DAX befindet sich auf Tagesbasis in einem eng geschnürten Kurskorsett. Nach oben verhindern die Verlaufshochs bei 10.015/10.048 Punkten einen weiteren Vormarsch. Die untere Begrenzung der Preisspanne bei 9.792/9.795 Zählern musste sich zuletzt einem Test unterziehen.

Die eingangs erwähnte Ampel würde erst bei einem Verlassen aus der besagten Seitwärtsphase nach oben auf Grün springen. Zurzeit fehlt dem DAX dafür die notwendige Kraft. Die Trenddynamik lässt bereits seit Tagen zu wünschen übrig. Impulse könnten die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank und die US-amerikanischen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe am Donnerstag geben. 

DaxChart_01.07.201
Abb.: DAX-Tageschart / Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Trading Psychologie

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.


  • Häufige Fehler beim Trading

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.