S&P 500: Klagen auf hohem Niveau

16.06.2014 – 11:00 Uhr: In den letzten Zügen des Monats Mai hatte der S&P 500 mit dem Sprung über die bis dato vorliegenden Verlaufshochs bei 1.899/1.902 Punkten ein neues Kaufsignal generiert. 

bg_wall_street_491876

Dank dieser Initialzündung wurde am 9. Juni mit 1.956 Zählern auf Intra-Day-Basis eine neue Bestmarke erreicht.

Nach dem jüngsten Kraftakt haben die Bullen auf dem Weg zu neuen Kursgipfeln eine Pause eingelegt. Infolge der vorherrschenden Korrekturphase könnte es bis zur Ausbruchsstelle, der ehemaligen Widerstandsbarriere bei 1.899/1.902 Punkten gehen. Solche Rücksetzer nach neuen Einstiegssignale kommen recht oft vor.

Korrektur Hin oder Her, das derzeit positive Chartbild spricht für weiter steigende Notierungen. Aus der Höhe der unlängst überwundenen Seitwärtsbewegung errechnet sich ein Kursziel von 2.070 Zählern. Zuvor liegt bei 2.000 Zählern eine psychologisch wichtige und viel beachtete Chartmarke. Solche „runde“ Zahlen neigen dazu, dem Index eine Weile im Weg zu stehen. 

DEM_SP500chart16062014
Abb.: S&P 500-Tageschart / Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.