40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

S&P 500: Höher, immer höher

28.05.2014 – 14:00 Uhr: An der Wall Street herrscht gute Laune. Die Notierungen steigen. Neue Rekordstände sind die Folge. Die Krönung war eine weitere Rekordmarke.

Im Tageschart ist der US-amerikanische Index anhand eines Renko-Charts zu sehen. Dabei handelt es sich um eine Darstellungsform aus Japan. Die Kurse werden in Form von kleinen Kästchen, den so genannten Bricks (Ziegelsteine) abgebildet. Ähnlich wie bei Point & Figure werden im Chart nur dann neue Kästchen eingezeichnet, wenn sich die Notierungen um einen bestimmten Wert nach oben oder nach unten bewegt haben. Beim S&P 500 sind dies 20 Indexpunkte für einen neuen „Ziegelstein“.

Ein wesentlicher Vorteil des Renko-Charts ist die einfache Visualisierung der beiden wichtigen Trendbestandteile Bewegung (2) und Korrektur (3). Bei einem Sprung über den Punkt 2 wird der Aufwärtstrend fortgesetzt. Punkt 3 ist das Tief der jeweiligen Konsolidierung. Dies ist auch gleichzeitig unser Stopp-Kurs. Bei Notierungen darunter wird die Position geschlossen.

Der S&P 500 hat das vorangegangene Hoch bei 1.900 Punkten erst kürzlich überwunden. Damit ist auf Tagesbasis die technische Ampel auf Grün gesprungen. Der Stopp-Kurs konnte mit dem neuerlichen Kaufsignal von 1.750 Zählern auf 1.830 Punkten nachgezogen werden.

Im Kerzenchart wurde ebenfalls ein neues Einstiegssignal geliefert. Aus der Höhe der nach oben verlassenen Seitwärtsbewegung wurde ein charttechnisches Kursziel von 2.000 Zählern abgeleitet.

DEM_SP500chart28052014
Abb.: S&P 500-Tageschart / Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Ihr Handelsplan

    Ein Handelsplan ist ein Regelwerk, innerhalb dessen Sie Ihre Handelsziele klar definieren: dies beinhaltet bspw. Ein- und Ausstieg sowie Risiko- und Money-Management. In diesem Modul möchten wir einige Ansätze vermitteln, wie Sie Ihren persönlichen Plan entwerfen und umsetzen können.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Das Wichtigste zum Forexhandel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.