MDAX: Nebenwerte in der Gegenoffensive

07.02.2014 – 13:10 Uhr: Die deutschen Nebenwerte verzeichneten im vergangenen Börsenjahr eine äußerst gute Performance.

Es dürfte daher nicht allzu sehr verwundern, dass die Ende Januar begonnene technische Korrektur bislang dementsprechend heftig ausfiel. Erst kürzlich hat der MDAX eine Gegenbewegung gestartet.

Ende Januar makierte der MDAX mit 17.015 Punkten ein neues Verlaufshoch. Das bis dato genannte technische Kursziel von 17.240 Zählern (obere Trendkanallinie) wurde nicht ganz erreicht. Infolge der kurz darauf eingeleiteten Konsolidierung wurden relativ zügig mehrere Unterstützungen nach unten durchbrochen.

Die anstürmenden Bären konnten erst im Bereich bei 15.867/15.858 Punkten aufgehalten werden. Hier liegt im Tageschart eine waagerechte Unterstützung. Gleichzeitig signalisierte der Oszillator Slow Stochastic eine Übertreibung nach unten. Der Sprung über die Marke bei 20 war der Startschuss für die Gegenoffensive.

Die ehemalige Unterstützung bei 16.256 Punkten konnte mittlerweile zurückerobert werden. Nächstes Ziel wäre nun die horizontale Schiebezone bei 16.379/16.418 Punkten. Darüber hinaus könnte die technische Erholung bis zum Preisniveau bei 16.691/16.728 Punkten fortgesetzt werden. Eine Rückkehr in den zuletzt nach unten verlassenen Aufwärtstrendkanal würde erst bei Notierungen von oberhalb 16.920 Punkten gelingen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Vorteile und Wege des ETP Handels

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.