DAX: Auf zu neuen Höhen

16.01.2014 – 10:30 Uhr: Der DAX hatte am gestrigen Handelstag einiges zu bieten.

Am Ende der besagten Börsensitzung konnten sich die Anleger hierzulande über ein neues Kaufsignal freuen. Das bis dato gültige Verlaufshoch bei 9.659 Punkten auf Intra-Day-Basis wurde nachhaltig überwunden.

Mit dem Sprung über die genannte Bestmarke wurde das vorangegangene Hoch (Punkt 2) hinter sich gelassen. Damit wurde die jüngste Korrektur beendet. Das Verlaufstief bei 9.356 Punkten dient nun als Unterstützung.

Der Weg gen Norden ist jetzt nicht mehr versperrt. Unter Berücksichtigung der letzten Korrektur errechnet sich ein Kursziel von 9.847 Punkten. Knapp darüber liegt unsere bisherige technische Prognose von 9.900 Punkten. Ende Dezember hatte der DAX mit dem Bruch der Oberseite der damaligen Seitwärtsbewegung bei 9.425/9.426 Punkten die Weichen für die derzeitige Situation gestellt.

Kurzfristig ist das der deutsche Leitindex leicht überkauft. Am gestrigen Tag schlossen die Blue Chips oberhalb des oberen Bollinger Bands. Ein Rücksetzer in Richtung der Ausbruchsstelle bei 9.659 Punkten ist möglich.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Häufige Technische Fehler

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.