40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dow Jones: Langfristiger Widerstand bezwungen

06.01.2014 – 10:15 Uhr: Nach einem mehr als erfolgreichen Börsenjahr 2013 könnte es auch in diesem Jahr weiter gen Norden gehen. 

Die Voraussetzung für dieses Szenario sind zurzeit recht gut. Mit dem Sprung über einen langfristigen Widerstand wurden sämtliche Barrieren aus dem Weg geräumt. An der Wall Street könnte somit die Kursparty noch eine Weile weiter gefeiert werden.

Bei der Analyse des US-amerikanischen Leitindex werfen wir einen Blick auf den Monatschart. Auf dieser Zeitebene fällt vor allem der aus dem Jahr 2000 stammende langfristige Widerstand auf, der im November noch ein Voranschreiten im Weg stand. Diese Hürde konnte der Dow Jones im Dezember nachhaltig überwinden. Die genannte Trendlinie verläuft aktuell bei 16.260 Punkten und fungiert nun als Unterstützung. Das nächste Rückzugsgebiet liegt bei 15.926 Punkten in Form des steigenden gewichteten 8-Monats-Durchschnitts. Eine weitere Unterstützung liegt im Langfristchart bei 15.620/15.739 Punkten.

Auf Tagesbasis hatte der Dow Jones eine Flaggenformation nach oben vollendet. Daraus haben wir ein technisches Kursziel bis 17.410 Punkten abgeleitet. Im weiteren Verlauf könnte es in Richtung der oberen Trendlinie des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals bei momentan 22.100 Punkten gehen. Der Mix aus den Indikatoren MACD, Momentum, RSI und Williams %R auf Monatsbasis unterstützt die Annahme weiter steigender Notierungen. Die genannten „Dinosaurier“ unter den alt bekannten Indikatoren bzw. Oszillatoren weisen durchweg intakte Kaufsignale auf. 

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.