US-Arbeitsmarktdaten mit Spannung erwartet

06.12.2013 – 9:45 Uhr: Heute Nachmittag wird um 14.30 Uhr die offizielle US-Arbeitsmarktstatistik veröffentlicht. 

In Anbetracht dieses fundamentalen Ereignisses werfen wir einen kurzen Blick auf die charttechnische Verfassung des deutschen Aktienmarktes.

Nachdem die Jahreshochs bei 9.425/9.426 Punkten von Ende November bzw. Anfang Dezember nicht überwunden werden konnten, kam es nun zur lang erwarteten Konsolidierung. Infolge des Abgabedrucks fiel die untere Trendlinie des Aufwärtstrendkanals den Bären in die Hände. Allerdings konnten die Bullen die horizontale Unterstützung bei 9.026/9.070 Punkten verteidigen. Am heutigen Handelstag wurde eine Gegenoffensive eingeleitet. Je nachdem wie die eingangs erwähnten US-Arbeitsmarktdaten ausfallen, könnte sich die heutige Aufwärtsbewegung beschleunigen.

Gewinnt die Nachfrageseite wieder die Oberhand, könnte es in Richtung der genannten Trendkanallinie bei momentan 9.270 Punkten gehen. Fallen dagegen die erwähnten Konjunkturdaten schlechter aus, müsste sich die Unterstützung bei 9.026/9.070 Punkten möglicherweise einem neuerlichen Test unterziehen. 

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Möglichkeiten des Forexhandels

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.